t

Professionelle Psychologische Beratung

Fragen zur Lebensberatung

Für welche Themen ist Lebensberatung und -begleitung im privaten Bereich besonders geeignet?

Lebensberatung bietet gezielte Maßnahmen zur psychologischen Unterstützung in Lebenskrisen, Umbruchszeiten und Familienfragen. In der Beratung geht es um ein konkretes Problem, mit dem sich der Betroffene im Moment alleine überfordert fühlt und professionelle Hilfe sucht.

Die Dauer der Beratung umfasst normalerweise ca. 5 Beratungseinheiten.

In der Lebensbegleitung geht es um ein längeres Begleiten eines inneren Entwicklungsprozesses, den die betroffene Person mit Hilfe der Begleiterin anstrebt.

In einem kostenlosen Erstgespräch finden wir gemeinsam heraus, was für Sie persönlich die beste Vorgehensweise ist und ob Sie sich auf diesen Weg begeben wollen.

Welcher Unterschied besteht zwischen Lebensberatung und Psychotherapie?

In der Lebens- und Sozialberatung liegt der Schwerpunkt auf der Bearbeitung eines konkreten Problemes, das das persönliche Leben erschwert. Lebensberaterinnen sind im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Krankheitsprävention tätig.

Mit sehr ziel- und lösungsorientierten Methoden wird eine rasche und effiziente Erweiterung des persönlichen Handlungsspielraumes im Rahmen der Umstände gesucht und mit der Beraterin eingeübt.

Dafür ist im Normalfall eine relativ kurze Zusammenarbeit mit der Beraterin erforderlich.

Das Ziel der Beratung ist nicht die psychotherapeutische Heilung sondern das Verändern von einschränkenden Handlungsmustern des Klienten. Psychische Erkrankungen müssen in einer tiefer greifenden Psychotherapie behandelt werden.

Welcher Unterschied besteht zwischen Dipl. Lebens- und Sozialberatung und diversen anderen Beratungsangeboten?

Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin ist eine durch die Gewerbeordnung geschützte Berufsbezeichnung, die man nur nach einer intensiven, mehrjährigen Ausbildung mit Abschlussdiplom führen darf.

Typische Fragen für die Lebensberatung besonders geeignet ist:

Was mache ich wenn…

  • mein Kind nicht mehr in die Schule gehen will…?
  • mein jugendlicher Sohn nicht mehr mit mir sprechen will …?
  • ich an mein Kind/meinen Partner nicht mehr herankomme…?
  • mein Partner jemand anderen hat…?
  • wir uns auseinander gelebt haben…?
  • mein Mann/meine Frau mich nicht verstehen will…?
  • mein Angehöriger ein Suchtproblem (Alkohol, Magersucht, Computersucht, Drogen, Kaufsucht…) hat…?
  • ich am Arbeitsplatz gemobbt werde…?
  • ich mit der schweren Krankheit oder dem nahenden Tod eines Angehörigen überfordert bin?

Was hilft mir in Übergangsphasen des Lebens wie z.B. …

  • Pubertät
  • Leeres- Nest- Syndrom
  • Ende einer Partnerschaft
  • Arbeitswechsel
  • Pensionsschock
  • Todesfall