Zu meiner Person

Mein ursprünglicher Beruf war Chemikerin im technischen Bereich. Während meine Kinder klein waren, absolvierte ich das Fernstudium Religionspädagogik. Doch erst 2012 entdeckte ich den Beruf, den ich jetzt mit Freude und Leidenschaft ausübe: Diplom-Lebensberaterin.

Meine 3-jährige Ausbildung zur psychologischen Beraterin absolvierte ich am Institut für christliche Lebensberatung und Seelsorge, St. Marien (CLS), https://www.cls-austria.at

Danach spezialisierte ich mich auf die Begleitung und Seelsorge von Bewohnerinnen von Pflegeheimen und seit 2017 bin ich selbstständige Lebensberaterin.

Zusätzlich arbeite ich auch als Koordinatorin  in der Hospizbewegung Baden, wo ich die ehrenamtlichen Einsätze bei Patienten sowie die Trauerarbeit  organisiere und Trauergespräche führe.

Außerdem bin ich selbstständige ImpulsPro® Supervisorin im Gesundheitsbereich, Impuls Pro® Beraterin für Stressmanagement und Burnoutprävention, sowie Impuls Pro®Trauerbegleiterin der WKO.

Seit 2020 bin ich auch Lehrbeauftragte des Institutes für christliche Lebensberatung und Seelsorge im Fortbildungslehrgang für Trauerbegleiter.

Ehrenamtlich bin ich weiterhin als Seelsorgerin im Pflegeheim sowie als geistliche Begleiterin tätig.

Privat bin ich seit 1989 verheiratet und Mutter von drei Töchtern und einem Sohn sowie frischgebackene Großmutter eines Enkelkindes.

Meine Arbeitsweise ist v.a. systemisch, dh ich sehe die Klienten immer als Teil eines Systems, das sie beeinflusst. Zusätzlich verwende ich Methoden aus der Aufstellungsarbeit sowie hypnosystemische Methoden.

Die schönsten Momente in meiner Berufstätigkeit erlebe ich dann, wenn ich mit einer Klientin, einem Klienten gemeinsam zu einer Lösung vordringe und sehe, wie gut das meinem Gegenüber tut und wie sich die Spannungen lösen, die sie/ihn vorher gedrückt haben und sie/er wieder aufblühen kann.